Rezepte
 

Fruchtiger Avocadosalat mit Cantaloupe-Melone

(für 4 Personen)
 
Das wird benötigt
2 Orangen
3 Feigen
2 kleine Avocados 
Limettensaft
250 g Cantaloupe-Melone
2 EL Pinienkerne
2 EL frisch gepresster Limettensaft
4 EL Avocadoöl (von Neuseelandhaus)
2 EL Manuka-Honig (MGO 100+, erhältlich im Reformhaus)
Zitronenmelisse
 

Pfannkuchen mit Honig-Bananen

(für 4 Personen)
 
Das wird benötigt
150 g Weizenmehl
40 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
250 ml Milch
1 TL Zitronensaft
1-2 Tropfen Bittermandelaroma
Pro Pfannkuchen 1 TL Avocadoöl
4 kleine Bananen
2 EL Butter
125 g Blütenhonig
Zimt
Ingwer
2 Kiwis
50 g Kokosflocken

Möhrensuppe mit Ingwer und Kokos

(für 4 Personen)
 
Das wird benötigt
500 g Möhren
2 EL Rapsöl
30 g Ingwer
1-2 EL Curry
800 ml Gemüsebrühe
2 EL Kokos-Chips
250 ml Kokosmilch 
1 Prise Meersalz
Zitronensaft
75 g Crème fraîche
800 ml Möhrensaft
1 EL Manuka-Honig MGO 100+ (gibt es im Reformhaus)

Powerfrucht Avocado

Bereits vor 8000 Jahren wurden in Mittelamerika Avocados angebaut. Der „ahuakatl“, wie sie bei den Azteken hieß, sagte man wahre Wunderkräfte nach. Sie wurde beispielsweise als potenzsteigerndes Mittel eingesetzt. Bei den spanischen Entdeckern war sie sehr beliebt, da sie auf den langen Seereisen durch ihren hohen Protein- und Fettgehalt einen guten Fleisch- und Butterersatz bot. Die energiereichen Früchte sind vitamin- und mineralstoffreich und enthalten wichtige essentielle Fettsäuren.
 
Aus den Tropen nach Europa
Seeleute waren es auch, die die „Butterfrucht“ 1653 mit nach Europa brachten. Heute werden Avocados in allen tropischen und subtropischen Gebieten angebaut. Die mild-aromatischen, leicht nussig schmeckenden Früchte sind ganzjährig erhältlich. Wichtige Hauptanbaugebiete sind Israel, Mexiko, Florida, Kalifornien, Brasilien, Spanien und Italien. Die Frucht ist reif, wenn sie auf Fingerdruck leicht nachgibt. Je nach Sorte sind Avocados birnenförmig, aber auch rund-oval. Die ungenießbare Schale ist mittelgrün, dunkelgrün bis braunschwarz, kann glatt, aber auch runzelig bis warzig sein. Das gelblich-grüne, cremige Fruchtfleisch lässt sich gut aus der Schale löffeln oder herauslösen. Damit es nicht braun wird, beträufelt man es sofort mit Zitronensaft.

Zeige dass dir das gefällt!