Gehölze
 

Hagebutte

Der Hagebuttenstrauch, auch Heckenrose oder Hundsrose genannt, gehört zur Familie der Rosengewächse. Er ist in verschiedenen Formen in Europa, Nordafrika und Westasien heimisch. Dort wächst er bevorzugt in Gärten, an Wegen, Waldrändern und Zäunen. Der Strauch kann bis zu zwei Meter hoch werden und trägt zartrosa gefärbte, duftlose Blüten. Die genutzten Pflanzenteile sind jedoch die leuchtend roten Scheinfrüchte und auch die kleinen Körnchen oder Nüsschen im Inneren. Diese sind im Herbst ausgereift und zum Abernten bereit. 
 
Inhaltsstoffe und Wirkung
Die Hagebutte fällt besonders durch ihren hohen Vitamin-C-Gehalt auf. Dazu kommt ein vielfältiges Spektrum an sekundären Pflanzenstoffen. Mit dieser Kombination ist sie eine potente Unterstützerin des Immunsystems und auch als Antiaging-Mittel hoch im Kurs. 
 

Die Felsenbirne

... gehört zu Recht zu den Stars moderner Gartengehölze
Halb Baum, halb Strauch und bezaubernd schön: So lässt sich die Felsenbirne (botanisch: Amelanchier) charakterisieren. Wegen ihrer Wuchsform, den Blüten und Beeren sowie einer leuchtenden Herbstfärbung gehört sie zu Recht seit geraumer Zeit zu den Stars der modernen Gartengehölze. Gartenbaumschulen und Einzelhandelsgärtnereien haben die Felsenbirne meist vorrätig oder können sie kurzfristig in der passenden Größe bestellen. Zudem beraten sie bei der Sortenauswahl und geben Pflanz-Tipps.

Bartblume / Caryopteris

Bot.: Caryopteris Gut im Kübel zu halten, blauer Spätblüher

Diesem blaublühenden, sommergrünen, buschigen Strauch begegnet man frei ausgepflanzt mittlerweile auch in unseren Breiten, obwohl u. U. ein Winterschutz mit Laub oder Reisig erforderlich sein könnte. Der aus Asien stammende aufrechte oder niederliegende Strauch, der zur Familie der Eisenkraut- oder Verbenengewächse zählt, wird kaum höher als einen Meter und seine blauen (auch weißen) Blüten erscheinen im Spätsommer oben auf den diesjährigen Zweigen. Seine gegenständigen, glattrandigen oder gezähnten Blätter sind eiförmig bis länglich und verströmen einen aromatischen Duft.

 

Liguster

Bot. Ligustrum Kübelpflanze – bedingt winterhart

Mit dem Namen Liguster verbinden die meisten die bei uns bekannte Heckenpflanze Ligustrum vulgare, die keine besonderen Ansprüche an die Bodenbeschaffenheit stellt und leicht durch Stecklinge zu vermehren ist. Wir möchten Ihnen heute aber eine andere, weitaus schönere Art vorstellen, den Ligustrum lucidum (Glänzender Liguster), der im asiatischen Raum heimisch ist. Es handelt sich um einen immergrünen Zierbaum, der von  August bis September seine 10 bis 20 cm langen, cremeweißen Blütenrispen üppig an seinen Triebspitzen öffnet.  

 

Zeige dass dir das gefällt!