Hallo liebe Garten-Freunde,
 

damit es in Eurem Garten immer schön blüht und alles gut gedeiht, geben wir Euch hier viele praktische Tipps und Informationen rund ums grüne Thema, damit aus Eurer grünen Oase ein wirkliches Paradies wird.
Selbst wer nur einen Balkon zur Verfügung hat, kann hier sein Wissen vertiefen und findet viele Anregungen, auch auf kleinstem Raum, seinen "grünen Daumen" zu aktivieren und seine persönliche Wohlfühloase zu gestalten.
In diesem Sinne - viel Erfolg!
Eure Karin B. Redecker

 

Besucht doch auch mal meine Autorenseiten:

www.karin-redecker.de, Facebook: www.facebook.com/Karin-B-Redecker-1776289005844502/

Pflanzenportraits

Bodendecker sparen Arbeit im Garten

Pflegeleicht und dennoch schön Mit Bodendeckern lässt sich im Garten auf Dauer Arbeit sparen. Nach einer Einwachszeit halten die Pflanzen Unkräuter verlässlich vom Keimen ab. Zudem sind sie langlebig und kommen mit einer zweimaligen Pflege pro Jahr aus. Peter Horst kennt sich mit Bodendeckern aus. Er und sein 30-köpfiges Team legen im Sauerland Gärten und Grabflächen an und kümmern sich um die Pflege. Möchte ein Kunde eine Fläche möglichst pflegeleicht gestalten, rät der Fachmann zu breitwüchsigen Stauden und Gehölzen, die noch unkomplizierter sind als Rasen. Viel Arbeit machen hingegen auf Dauer Steinflächen, bei denen über einem Vlies Kies oder Splitt ausgebracht wird. Denn aus hängengebliebenem Laub und Staub bildet sich in kurzer Zeit Humus, und die Samen von Löwenzahn und Co. keimen. „Wenn eine Kiesfläche anfängt zu verunkrauten und die Wurzeln durch das Vlies wachsen, wird das schnell zum pflegerischen Alptraum“, sagt der Gärtner.
 

Floristik

Sommerlicher Geschenktipp:

Blühende Rosen für den Garten Als Strauß oder einzeln mit langem Stiel - Rosen gehören zu den am häufigsten verschenkten Schnittblumen. Den Präsentklassiker kann man aber auch auf überraschend andere Art verschenken: als Pflanze im Topf frisch aus der Baumschule. So haben die Beschenkten immer wieder Freude an den Rosenblüten. Die „Königin der Blumen" ist hierzulande die beliebteste Gartenpflanze. Ob in einem „wilden" Naturgarten oder zwischen in Form geschnittenen Hecken - die Rose lässt sich überall gut in Szene setzen. Rosen im Topf kann man auch im Sommer direkt in den Garten pflanzen. Nützliche Tipps zur Pflanzung und Pflege gibt es in der Baumschule.
 

Gartenwissen

Hecken für Ruhe und Sicherheit

Freiheit im Garten durch abgegrenzten Raum Die Welt ist unübersichtlich und unruhig geworden und je mehr Nachrichten wir hören und sehen, umso feindlicher kommt sie uns vor. Durch die mediale Flut kommen die Katastrophen direkt in unser Wohnzimmer, erscheinen die Krisen und Attentate ganz nah, wir und unser vermeintlich sicherer Wohlstand scheinen bedroht. Für unser privates Umfeld bedeutet das, dass wir einerseits immer mehr Schutz und Geborgenheit suchen, uns andererseits aber auch nach Freiheit sehnen. In unseren Gärten lässt sich dies sehr deutlich beobachten: die Mauern, Zäune und Hecken, die den privaten Raum schützen, werden höher!
 

Gartenreisen

Der Kakteengarten in Überlingen ist einzigartig

Stachliges Gartenziel am Bodensee Zwischen der hügeligen Landschaft des Linzgaus und dem Bodensee liegt Überlingen, ein Kurort mit weit zurückreichender Tradition. Seit 1474 sind hier Trinkkuren und Heilbäder dokumentiert und ab 1825 verwandelte sich die Stadt am Bodensee in einen prunkvollen Kurort, der schnell internationale Prominenz anlockte. Die ganzheitliche Naturheilkunde von Pfarrer Sebastian Kneipp, die auf den fünf Säulen Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Ordnung basiert, gehört zu den Grundpfeilern des Überlinger Kurangebots. Seit 1955 trägt Überlingen den Titel Kneippheilbad. Wasser spielt also eine große Rolle. Umso verwunderlicher, dass ausgerechnet hier, wo das Wasser so wichtig ist, eine ganz besondere Pflanzensammlung Teil des öffentlichen Grüns ist: Am Kakteengarten im Überlinger Stadtgraben kann man nicht ohne Staunen vorbei spazieren. Man glaubt nicht, was man sieht, nachdem man durch den Rosengarten und den Fuchsienweg zum großen Springbrunnen flaniert ist. Dieser Kakteengarten stellt alles andere der städtischen Park- und Gartenanlage in den Schatten, dabei steht er selbst natürlich in voller Sonne und dies schon über 100 Jahre lang.
 

Gartenpraxis

Fest verankert im eigenen Garten

Mein Auto, mein Haus, mein Baum: Einen Baum, das Symbol für Lebenskraft und Wachstum, zu pflanzen, ist immer ein besonderes Ereignis und es gibt hierfür viele unterschiedliche Gründe. Neben dem Wunsch, den Garten zu gestalten oder Früchte zu ernten, sind Hochzeiten oder Geburten beliebte Anlässe, sich einen Baum in den Garten zu pflanzen. Der Landschaftsgärtner als Experte steht mit Rat und Tat gern zur Seite, wenn es darum geht, einen Baum auszuwählen und fachgerecht zu pflanzen.
 

Garten Kreativ

Steine bemalen

Zendoodling mit edding Entspannende Mal- und Zeichenpausen sind derzeit sehr im Trend. Dafür muss man kein Künstler sein, sondern einfach nur Spaß daran haben, mit Strichen, Kringeln und kleinen Mustern kreativ zu sein. Beim Bemalen von Steinen beginnt die Entspannungspause bereits, wenn Sie am Strand spazieren gehen und schöne, glatte Steine sammeln und der Blick über das weite Meer schweift. Was auf Papier mit schwarzen Finelinern gelingt, haben wir auf Steinen mit den edding Glanzlack-Markern ausprobiert – und sind von unseren einfachen, aber effektvollen Zendoodle-Mustern selber ganz begeistert. Die zarten Striche und Muster lassen sich wunderschön auch auf hellen oder dunklen Steinen verwirklichen. Die lackartig deckende Tinte der Glanzlack-Marker wird in bis zu 18 leuchtenden Farbtönen angeboten, darunter viele brillante Metallictöne.
 

Gartentechnik

Bewässerungslösungen für Urlaubszeiten

Pflanzen brauchen genügend Wasser – gerade im Sommer und in der Ferienzeit. Doch Hobbygärtner können getrost in den Urlaub fahren, wir haben Lösungen parat: von einfachen Mittel wie einer Plastikflasche bis hin zu technisch ausgefuchsten automatischen Systemen. Wie oft haben Ihre Pflanzen schon gelitten, während Sie im Sommerurlaub waren? Denn gerade in der warmen Jahreszeit brauchen Garten und Balkon besonders viel Wasser und nicht immer gibt es einen zuverlässigen Nachbarn, der dafür sorgen kann. Aber es gibt Lösungen für die Urlaubsbewässerung.
 

Bücher

Meine kleine Farm

Anleitung für Selbstversorger Seit 25 Jahren lebt die Familie Wohlleben in einem Forsthaus in der Eifel. Von Anfang an war das Ziel, sich weitestgehend selbst zu versorgen. Was sich bewährte, wurde weiter angebaut, anderes wurde nach etlichen Versuchen verworfen. Vom eigenen Gemüse über Getreide bis hin zu Honig, Käse und Fleisch wird gezeigt, was man auf der eigenen Scholle produzieren kann. Selbst die Versorgung mit Futter für die Tiere, Wasser oder Strom wird dargestellt. Besonderer Wert wird auf die Produkte gelegt, die einen echten Beitrag zur Selbstversorgung leisten, ohne zu viel Aufwand zu erfordern.